Autohaus Hermann eröffnet großen FordStore

Ford steht drauf, Ford steckt drin. Mit einem großen Festakt hat die Hermann GmbH jetzt den neuen FordStore Einbeck eröffnet. Der einzige FordStore zwischen Frankfurt, Hannover, Wolfenbüttel und Halle ist spezialisiert auf Ford-schrittliche Performence. Die große Neueröffnung am vergangenen Samstag (21. April) läutete eine ganz neue Ära für Ford in Einbeck ein.

Bei der Pre-opening Veranstaltung am Donnerstag (19. April) machte Firmeninhaber Wolfgang Hermann vor 150 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung klar, was in sechsmonatiger Bauzeit entstanden ist. In seiner Rede bezeichnete Wolfgang Hermann das Haus als einen der schönsten Betriebe. Mit einer 700 Quadratmeter großen Ausstellungshalle ist die Vision eines modernen Autohauses Realität geworden. Seit der Übernahme des Autohauses Peckmann durch die Hermann GmbH, wurden auf dem Grundstück einschließlich Kaufpreis rund 2,5 Millionen Euro investiert. Vom alten Autohaus blieb außer der Grundplatte, einer Brandschutzmauer und dem Werkstattbereich nichts erhalten. Entstanden ist so die aufwendigste Form eines Ford Autohauses – ein FordStore.  Das Gebäude fügt sich als perfekter Blickfang in die Ansichten der Straße „Am Kälbertalsgraben“ ein. In einer modernen, lichtdurchfluteten Halle stehen die Fahrzeuge nach Themengruppen angeordnet. In diesem FordStore können die Fahrzeugmodelle nicht nur live erlebt werden, die Kunden können sich ihren Traumwagen auch an Tablets zusammenstellen und dann in Lebensgröße auf einer Bildschirmwand ansehen. „Das ist deutlich mehr als ein normaler Händlerbetrieb. Die Marke Ford sei neu auf dem veränderten Markt aufgestellt. Das wäre ohne Wolfgang Hermann und seine Mitgesellschafter Margret Ulma und Michael Zimbal, nicht möglich geworden.“ sagte This Wölpern, Leiter des Fahrzeugverkaufs der Ford-Werk GmbH bei der Eröffnungsfeier.

Bild von Horst Lange
Das Hermann-Geschäftsführer-Trio Wolfgang Hermann (Zweiter von rechts), Margret Ulma, Michael Zimbal (Zweiter von links), mit Vertretern von Ford Deutschland Hubertus von Zehmen (links) und This Wölpern (Vierter von rechts) sowie dem Ersten Kreisrat vom Landkreis Northeim Dr. Hartmut Heuer (Vierter von links), dem Einbecker Bauamtsleiter Fritjof Look (Fünfter von links), Fabian von Berlepsch
(Freund von Wolfgang Hermann) und dem Gründer des Einbecker PS-Speichers Karl-Heinz Rehkopf (rechts).

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.